banner_neu

10 Jahre “Workshop für Posaune”
11.-13.09.2015, auf dem Hesselberg
 

Feeback:

Ein wirklich genial guter Workshop – und ich habe wieder einmal viel dazu gelernt und mir bislang unbekannte Literatur spielen dürfen. Herzlichen Dank an Uwe Füssl und Fritz Winter, deren facettenreiche Einspielübungen keineswegs tägliche Routine sind, sondern richtig Spaß machen und allerlei Ton- und Lippen-Wunder bewirken können (…und sicherlich werden) . Danke an Uwe Schrodi, dessen „Insidertipp“ vom Workshop im Jahr 2009  bestätigt werden kann: Es sind tatsächlich alle Dur- und Molltonleitern auf einer Posaune über mindestens zwei Oktaven spielbar – und wenn man/Frau sich Mühe gibt, sogar auswendig…..Ich komme gerne wieder. Michael

Als jemand, der zum ersten Male am Workshop teilgenommen hat, möchte ich dir meine Eindrücke nicht vorenthalten. Um es kurz zu machen: es war überwältigend. Nette, zugängliche, aber im Detail präzise Dozenten, lauter verrückte aber nette Posaunisten, angenehme Atmosphäre, raus aus den Alltag. Herz, was begehrst Du mehr? Der Ablauf war sehr gut durchorganisiert und es lief reibungslos. Perfekt. Ich hatte Probe und Einblasen mit Benny, klar, da komme ich an meine Grenzen (Fis-Dur ist halt nicht mein täglich Brot, auch D“ und subcontra-B auf der Bassposaune ist nicht üblich…) aber: nur so kommt man weiter!  Und ich habe so einiges mitgenommen! Die weiteren Proben hatte ich mit Schrodi, der einem mit einem Lächeln im Gesicht, deutlich macht, welche Details zwischen einem Profi-Musiker und einem Gelegenheits-Bläser liegen. Er hat uns auf seine lockere Art „gequält", aber alle waren gut drauf: Spass hat es gemacht! Beides tolle Menschen, mit denen ich gerne wieder einen Workshop machen würde. Jeder auf seine Art, oder? Tja, und dann am Sonntag, nach dem Lied für Japan, da hätte ich einfach mal 5 Minuten heulen können, so schön war es! Beim abendlichen Zusammensein, habe ich viele Bläser getroffen. Insbesondere hoffe ich, dass ich mit 2 Bläsern hier aus meiner Gegend in Kontakt bleiben kann. Fazit: Jeder Tag nach dem Workshop ist wieder einer näher am nächsten. Juergen

 

-> Bilder, Infos und Feedbacks zu den letzten Workshops: hier